Italpresse Gauss bildet Partnerschaften, um die Digitalisierung der Branche zu beschleunigen

Published

Digitale Technologien verändern unsere Branchen in einem nie da gewesenen Tempo. Ständig werden neue Lösungen entwickelt, die darauf warten, erforscht zu werden. Um mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten und neue Technologien schnell auf unsere verfahrenstechnischen Herausforderung anzuwenden, sind Partnerschaften sinnvoll.

In den letzten Jahren hat Italpresse Gauss erfolgreich Partnerschaften gebildet, um die Entwicklung digitaler Lösungen zu beschleunigen. Jetzt hat ein neuer, vielversprechender Partner die Bühne betreten. Doch zunächst schauen wir kurz auf die bisherigen Zusammenarbeiten zurück.

Die treibende Kraft hinter den digitalen Initiativen von Italpresse Gauss ist der Wunsch, Gießereien dabei zu unterstützen, durch Konnektivität, Mobilität und Daten ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Ein frühes Beispiel ist die Entwicklung von HMe, dem Maschinensteuerungssystem von Italpresse Gauss mit erweiterten Datenverwaltungs- und Diagnosefunktionen, zusammen mit Wonderware im Jahr 2014, einer weltweit führenden Industriesoftwaremarke von Schneider Electric.

Nach diesem ersten Projekt mit Schneider Electric ging Italpresse Gauss weitere Partnerschaften ein, um Technologien wie Microsoft SQL Server, Skype for Business, HoloLens, Wonderware Intouch und AVEVA Augmented und Virtual Reality-Software zu integrieren.

Dies führte zur Einführung von AMe, der Augmented Reality-App, die Wartungstechniker durch Live-Videoverbindungen mit einem Experten von Italpresse Gauss bei der Behebung von Problemen unterstützt. Sie ermöglicht ihnen auch den Zugriff auf Zeichnungen und Dokumentationen sowie die Darstellung von Wartungsanleitungen – und all das auf einem Tablet.

Aufgrund des Erfolgs von AMe wurde Italpresse Gauss von Microsoft in seinem Video „Manufacturing the future: Insights from digital leaders“ als digitaler Disruptor genannt.

Andrea Pezzoli, VP Product Development & Engineering bei Italpresse Gauss, stellt fest: „Unsere Arbeit mit Microsoft und Schneider Electric hat fantastische Lösungen, HMe und AMe, hervorgebracht. Dies zeigt die Vorteile von Partnerschaften. Gleichzeitig konnten wir unsere digitale Kompetenz optimieren und ein Fülle an Wissen generieren. Wenn Sie dies mit den Entwicklungen bei DISA, StrikoWestofen und Wheelabrator kombinieren, ergibt sich ein unglaubliches Potenzial, das die Norican Group für seiner Kunden freisetzt. Auch wenn der technische Kontext verschieden ist, sind die digitalen Technologien häufig gleich.“

„Die Einführung von Norican Digital in diesem Monat intensiviert und formalisiert dieses erfolgreiche Modell digitaler Partnerschaften in der gesamten Norican Group durch die Bündelung von Ressourcen und die schnelle, aber überlegte Einführung digitaler Technologien. Das Start-up wird ein neuer Partner für Italpresse Gauss und ein starker Impulsgeber für die Digitalisierung unserer Kunden sein.“

Die Fertigung der Zukunft: Einsichten führender Anbieter digitaler Technologien

Sehen Sie sich das Video an