Worum handelt es sich beim Druckguss (High Pressure Die Casting, HPDC)?

Wie funktioniert der Druckgussprozess?

Beim Druckgussverfahren werden geschmolzenes Metall oder Metalllegierungen mit hoher Geschwindigkeit und hohem Druck in die Form gepresst.

Horizontale Druckgussmaschinen sorgen dafür, dass die Form vollständig schließt. Sie werden danach bewertet, wie viel Schließkraft sie aufbringen können – bei Italpresse Gauss Maschinen reicht dieser Wert von 550 bis 5.600 Tonnen.  

Abhängig vom verwendeten Material kann die Einpresseinheit, mit der die Form gefüllt wird, entweder eine Warm- oder eine Kaltkammermaschine sein. Beim Prozess mit einer Warmkammermaschine wird das Metall mit dem Einpresskolben in die Form gepresst. Diese Maschinenteile sind in ständigem Kontakt mit dem geschmolzenen Metall.

Beim Kaltkammerverfahren wird das Metall zunächst in einem separaten Ofen geschmolzen und in einen Warmhalteofen überführt, anschließend in eine Einfüllkammer gegossen und in die Form gepresst. Italpresse Gauss bietet eine große Bandbreite an Kaltkammer-Druckgussmaschinen.

Vorteile des Druckgussverfahrens

Mit der Druckgusstechnologie können sehr große und leichte Metallteile in hohen Mengen und Geschwindigkeiten produziert werden.

Diese Maschinen erzeugen hochpräzise Leichtmetallteile mit einer hohen Oberflächengüte, hervorragenden Gleichmäßigkeit und optimalen mechanischen Eigenschaften.

Das Druckgussverfahren kann außerdem dünnwandige Komponenten und Gussnebenerzeugnisse mit unterschiedlichen Arten von Einsätzen wie Schrauben und Hülsen erzeugen, die dann integraler Bestandteil des Produkts selbst werden.

Anwendung

Die Kaltkammer-Druckgusstechnologie eignet sich ideal zur Herstellung einer Vielzahl von Automobilgussteilen aus Aluminium und Magnesium wie Motorblöcke, Getriebegehäuse, Ölwannen, Motorträger und Strukturkomponenten wie Querträger.

Sie findet zudem breite Verwendung in anderen Sektoren zur Herstellung von Komponenten für Anwendungen, die von einfachsten (z. B. Beleuchtungskomponenten) bis hin zu anspruchsvollen Teilen, wie Luft- und Raumfahrtmotoren, reichen.

Entdecken Sie hier unsere Druckgusslösungen:

TF-Zweiplatten-Druckgussmaschinen ohne Kniehebel

Die TF-Reihe von Druckgussmaschinen ohne Kniehebel bietet eine breite Palette an Modellen mit einer Schließkraft von 1.000 bis 5.600 Tonnen. Unsere TF-Druckgussmaschinen ohne Kniehebel sind zuverlässig, stabil und flexibel.

Mehr lesen

IP- und IPr-Dreiplatten- Druckgussmaschinen mit Kniehebel

Die IP- und IPr-Dreiplatten-Druckgussmaschinen mit Kniehebel sind mit einer Schließkraft von 550 bis 4.400 Tonnen verfügbar. Unsere IP- und IPr-Druckgussmaschinen sind stabil und zuverlässig und garantieren eine hohe Produktivität dank kurzer Zykluszeiten.

Mehr lesen

Schlüsselfertige vollautomatische Gießzellen

Flexible, vollautomatische Gießzellen für die Fertigung von Leichtmetall-Gussteilen. Wir entwickeln automatische Gießzellen für drei Druckgussverfahren: Druckguss, Kokillenguss und Niederdruckguss.

Mehr lesen

Leichtmetall-Druckgussprozesse erklärt

Worum handelt es sich beim Druckguss? Worum handelt es sich beim Kokillenguss? Worum handelt es sich beim Niederdruckguss?

Erfahren Sie mehr